Skip to main content
 

Wochenbett auf der Station

Im Wochenbett besuchen wir Sie täglich auf unserer Entbindungsstation. Sie verbringen mit Ihrem Baby ihre erste gemeinsame Zeit während des Stationsaufenthaltes rund um die Uhr zusammen (24 Stunden-Rooming-in).

Nach Möglichkeit erhalten Sie auf Wunsch ein Familienzimmer.

Auch nach Ablauf der 8 Wochen können Sie sich bei auftretenden Stillproblemen und Fragen zur Ernährung des Säuglings an Ihre Hebamme wenden.

Wochenbett bei ihnen Zuhause

In den ersten 8 Wochen nach der Geburt hat jede Frau Anspruch auf Hausbesuche durch eine Hebamme – unabhängig von der Dauer des Klinikaufenthaltes . Die Kosten hierfür werden komplett von Ihrer Krankenkasse übernommen. Stellen Sie am besten den Kontakt zu einer Hebamme schon in der Frühschwangerschaft her.

Folgende Hebammen bieten Wochenbettbetreuung an: Hebammenliste

Während den Besuchen beobachtet und fördert Ihre Hebamme die Rückbildung der Gebärmutter zum Beispiel durch Bauchmassage. Sie unterstützt durch Beratung und Pflege die Wundheilung, hilft beim Stillen, sowie beim Umgang mit dem Kind. Ihre Hebamme beobachtet die Nabelheilung und auch das erste Bad. Gemeinsames Wickeln und vieles mehr findet Platz bei den Hausbesuchen. Das Wochenbett ist eine Zeit der Veränderung, Um- und Neuorientierung.

Ihre Hebamme berät Sie bei Fragen, die sich aus dem Zusammenleben mit dem Kind ergeben. Dies soll Ihnen Sicherheit für den Start ins „Familienleben“ geben. Auch nach Ablauf der 8 Wochen können Sie sich bei auftretenden Stillproblemen und Fragen zur Ernährung des Säuglings an Ihre Hebamme wenden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen